Daily News 25.08.2023

Aug 24, 2023Neuigkeiten

Stodder zieht nach Erfolg gegen Hassan ins Halbfinale der Schwaben Open ein

Mit großer Spannung wurde gestern die Viertelfinal-Begegnung zwischen der Nummer 2 des Turniers, Benjamin Hassan (ATP-Nr. 200), und dem Berliner Timo Stodder erwartet. Der 28-jährige Hassan überzeugte zu Beginn mit seinem variablen Spiel und sicherte sich den ersten Durchgang. Im zweiten Satz wechselte das Momentum mehrfach und es ging in den Tie-Break. Dort behielt der 27-jährige Stodder die Oberhand und stellte somit den Satzausgleich gegen den Deutsch-Libanesen her. Der dritte Durchgang war lange Zeit ausgeglichen, ehe Stodder im siebten Spiel das entscheidende Break gelang. Nachdem der ehemalige College-Spieler der University of Tennessee mit seinem Service auf 5:3 stellen konnte, musste Hassan nach zwei gespielten Punkten bei eigenem Aufschlag aufgrund von Schulterproblemen aufgeben. Somit siegte die aktuelle Nr. 273 im ATP-Ranking letztlich nach 2:08 Stunden Spielzeit mit 4:6, 7:6 (4), 5:3 Aufgabe. In seinem zweiten Halbfinale auf der ATP Challenger-Tour trifft Stodder heute auf Carlos Taberner(ATP-Nr. 361)

Taberner stoppt Qualifikant Ferrari

 Die ehemalige Nr. 85 der Welt wurde gestern im ersten Match auf dem Centre Court vom Qualifikanten Gianmarco Ferrari (ATP-Nr. 461) herausgefordert. Der Spanier dominierte zu Beginn mit seiner starken Vorhand und nahm seinem 21-jährigen Gegner die ersten beiden Aufschlagspiele ab. Im weiteren Verlauf kam der italienische Linkshänder besser ins Spiel und konnte auf 4:5 verkürzen. In einem langen Aufschlagspiel über mehrfachen Einstand konnte Taberner dennoch den ersten Satz ausservieren. Im zweiten Durchgang übernahm der aktuelle Weltranglisten-361. die komplette Kontrolle über das Match und siegte nach 95 Minuten mit 6:4, 6:1.

 Qualifikant Zanellato im Habfinale gegen Roca Batalla

 Mit Nicolas Zanellato stand ein weiterer Qualifikant im Viertelfinale der Schwaben Open, in dem der Brasilianer auf den 30-jährigen Tunsier Moez Echargui (ATP-Nr. 299) traf. Der 21-jährige Brasilianer triumphierte nach exakt 90 Minuten mit 7:5, 6:1. In der Runde der letzten Vier sieht sich Zanellato heute dem 30-jährigen Spanier Oriol Roca Batalla (ATP-Nr. 296) gegenüber, der sich gestern nach 1:51 Stunden mit 6:4, 6:4 gegen den 26-jährigen Nino Serdarusic (ATP-Nr. 290) aus Kroatien behaupten konnte.

 Frantzen/Jebens überstehen nächsten Marathon

Nach dem Auftakt-Krimi des topgesetzten Doppels mit Lokalmatador Constantin Frantzen und dem Stuttgarter Hendrik Jebens, fieberte das einheimische Publikum gestern der Viertelfinal-Begegnung gegen das BTV-Duo Jakob Schnaitter und Mark Wallner entgegen. Die beiden Ismaninger nutzten konsequent ihre erste Breakchance und gingen schnell mit 4:1 in Führung. Das favorisierte Doppel konnte wenigstens eine von insgesamt neun Möglichkeiten zum Break nutzen um in den Tie-Break zu gelangen, der jedoch an die Außenseiter ging. Frantzen/Jebens ließen sich nicht abschütteln und konnten nach dem entscheidenden Break im sechsten Spiel den Satzausgleich herstellen. Unter frenetischer Anfeuerung der einheimischen Zuschauer drehte das Doppel mit dem Lokalfavoriten ein 2:7 im Match-Tiebreak und besiegelte nach Abwehr zweier Matchbälle den 6:7 (3), 6:3, 14:12-Sieg.

Mehr davon:

Pressemitteilung 21.05.2024

    Pressemitteilung Schwaben Open 06/2024 Davis-Cup-Spieler Masur trotzt dem Regen bei den Schwaben Open   Augsburg,...

Pressemitteilung 20.05.2024

    Pressemitteilung Schwaben Open 05/2024 Oscar Otte unterliegt bei den Schwaben Open nach großem Kampf   Augsburg,...

Pressemitteilung 19.05.2024

    Pressemitteilung Schwaben Open 04/2024 Wiedenmann lässt sich zum Auftakterfolg bei den Schwaben Open tragen Augsburg,...

Daily News 19.05.2024

Startschuss der Schwaben Open 2024 mit stark besetzter Qualifikation Die 3. Auflage der Schwaben Open startet am heutigen Pfingstsonntag...

Pressemitteilung 16.05.2024

  Pressemitteilung Schwaben Open 03/2024 Oscar Otte schlägt per Wildcard im Hauptfeld der Schwaben Open 2024 auf Augsburg –...