Daily News 24.08.2023

Aug 24, 2023Neuigkeiten

Stodder fixiert Viertelfinal-Duell gegen Hassan bei den Schwaben Open

Bei den Schwaben Open 2023 wurden gestern im Hauptfeld die Achtelfinals im Einzel sowie die restlichen Erstrunden-Begegnungen im Doppel ausgetragen. Hochmotiviert ging der an Nr. 7 gesetzte Berliner Timo Stodder in die Auseinandersetzung der ehemaligen College-Spieler gegen Andres Martin (ATP-Nr. 837). Von Beginn an dominierte der 27-jährige Stodder die Partie und zwang seinen Gegner mit seinem variablen Grundlinienspiel zu zahlreichen Fehlern. Nach knapp einer Stunde siegte der Absolvent der University of Tennessee mit 6:1, 6:1. Im heutigen Viertelfinale sieht sich Stodder dem an Nr. 2 gesetzten Benjamin Hassan (ATP-Nr. 200) gegenüber.

Hassan bezwingt Top-Junior

 Der 28-jährige Hassan bekam es mit Gilles Arnaud Bailly (ATP-Nr. 694) zu tun, der als einer der talentiertesten europäischen Nachwuchsspieler gilt. Der 17-jährige Belgier konnte in der letzten Saison die Junioren-Finals bei den Grand Slam-Turnieren in Australien und Frankreich erreichen und das Jahr als Weltranglistenerster abschließen. Schon von Beginn an war die Marschroute beider Spieler klar zu sehen. Während der Teenager mit seinem soliden Spiel von der Grundlinie zum Erfolg kommen wollte, setzte der routinierte Deutsch-Libanese mehr auf das spielerische Element. Nach 82 Minuten triumphierte Hassan mit 6:4, 6:4

DTB-Trio unterliegt

Einen harten Kampf lieferte gestern Wildcard-Starter Marvin Möller (ATP-Nr. 526) dem brasilianischen Qualifikanten Nicolas Zanellato (ATP-Nr. 662). Trotz Satzvorsprung musste sich der 24-jährige Hamburger aber letztlich nach 2:36 Stunden mit 6:3, 5:7, 3:6 beugen. Keinen Satzgewinn verbuchen konnten der Berliner Lucas Gerch (ATP-Nr. 322) und Louis Wessels (ATP-Nr. 335) aus Bielefeld. Während sich der 28-jährige Gerch dem Tunesier Moez Echargui (ATP-Nr. 299) nach 79 Minuten mit 3:6, 4:6 geschlagen geben musste, verlor der 24-jährige Wessels gegen den italienischen Qualifikanten Gianmarco Ferrari (ATP-Nr. 461) nach 1:20 Stunden Spielzeit mit 2:6, 4:6.

Erfolgreicher Auftakt für Topfavoriten Frantzen/Jebens

 Mit großer Spannung wurde von den einheimischen Zuschauern der erste Auftritt des topgesetzten Doppels mit dem Augsburger Lokalmatador Constantin Frantzen und Hendrik Jebens aus Stuttgart erwartet. Gegen die Paarung Benjamin Hassan und Hady Habib sollte sich ein wahrer Krimi über die volle Distanz entwickeln. Nachdem beide Teams im ersten Satz ihre Aufschlagspiele halten konnten, behielt das libanesische Davis-Cup-Duo im Tie-Break knapp die Oberhand und konnte im ersten Game des zweiten Durchgangs den Aufschlag ihrer Gegner abnehmen. Dennoch schlug das DTB-Doppel zurück und sicherte sich den zweiten Satz ebenfalls im Tie-Break. Auch im Match-Tiebreak war Spannung bis zum letzten Punkt geboten, ehe Frantzen/Jebens nach 1:49 Stunden Spielzeit das Heimpublikum mit dem 6:7 (5), 7:6 (2), 10:8-Erfolg erlösen konnte. Im „Match of the Day“ auf dem Centre Court (nicht vor 17:00 Uhr) trifft das topgesetzte Duo Frantzen/Jebens heute im Viertelfinale auf das Doppel mit dem amtierenden Deutschen Einzel-Meister Jakob Schnaitter und seinem Ismaninger Team-Kollegen Mark Wallner.

Mehr davon:

Pressemitteilung 27.08.2023

Frantzen/Jebens erfüllen Titel-Mission bei den Schwaben Open Augsburg – 26.08.2023. Schlussakt bei den Schwaben Open 2023. Am heutigen...

Daily News 26.08.2023

DTB-Duo Frantzen/Jebens greift nach dem Titel bei den Schwaben Open Bei den Schwaben Open 2023 wurden gestern im Hauptfeld die Halbfinals...

Daily News 25.08.2023

Stodder zieht nach Erfolg gegen Hassan ins Halbfinale der Schwaben Open ein Mit großer Spannung wurde gestern die Viertelfinal-Begegnung...

Daily News 24.08.2023

Stodder fixiert Viertelfinal-Duell gegen Hassan bei den Schwaben Open Bei den Schwaben Open 2023 wurden gestern im Hauptfeld die...

fruiton – unser Obstlieferant

Die fruiton GmbH liefert Obst an den Arbeitsplatz im gesamten Bundesgebiet. Der Kunde profitiert vom Direktvertrieb durch fruiton: Die...