Die gesetzten Spieler

Aug 13, 2023Neuigkeiten

Manuel Guinard – Frankreich

Manuel Guinard ist die Nr. 8 unseres Turniers. Der Franzose konnte bei seiner ersten Hauptfeld-Teilnahme an einem Challenger-Turnier auf Anhieb zwei Runden gewinnen, wo er unter anderem den ehemaligen Top 10-Spieler Ernests Gulbis aus Lettland besiegte. Mittlerweile sicherte sich der 27-jährige zwei Titel auf der Challenger-Tour. Highlight für die aktuelle Nr. 273 der Welt war die Teilnahme im Einzel-Hauptfeld der French Open 2022. Drei Jahre zuvor ist er in Roland Garros dem deutschen Tennis-Publikum aufgefallen, als er im Doppel mit seinem Landsmann Artur Rinderknech beim Siegeszug von Krawietz/Mies in der ersten Runde dem DTB-Duo unterlegen war.

Santiago Rodriguez Taverna – Argentinien

Santiago Rodriguez ist die Nr. 7 unseres Turniers. Mit dem Argentinier dürfen sich die Zuschauer auf einen echten Sandplatz-Könner freuen. Alleine in diesem Jahr konnte der 24-jährige zweimal den ehemaligen Weltranglisten-18. Benoit Paire aus Frankreich bezwingen. Letzte Saison sicherte er sich in seiner Heimatstadt Buenos Aires den ersten Challenger-Titel, der ebenfalls wie für den kommenden Titelträger der Schwaben Open 50 Punkte für die Weltrangliste einbrachte. In Roland Garros spielte sich die aktuelle Nr. 272 der Welt im letzten Jahr erfolgreich durch die Qualifikation und erreichte damit erstmals das Einzel-Hauptfeld eines Grand Slam-Turniers.

Timo Stodder – Deutschland

Timo Stodder ist die Nr. 6 unseres Turniers. Der Berliner wählte bei seinem Werdegang den Weg über ein US-College, wo er für die University of Tennessee am Start war. Trotz seiner jahrelangen Erfahrung auf Hard-Court in den USA liegen die Stärken des 27-jährigen mit seinem strategischen Spiel auf dem Sandplatz, wo er alle seiner bislang sieben Titel auf der ITF World Tennis Tour einfahren konnte. Für die aktuelle Nr. 270 der Welt geht es in Augsburg um wichtige Weltranglistenpunkte, um seinem Ziel der Teilnahme am Qualifikationsturnier für die Australian Open 2024 näher zu kommen.

Nikolas Sanchez Izquierdo – Spanien

Nikolas Sanchez Izquierdo ist die Nr. 5 unseres Turniers. Der Spanier steht für hochkarätiges Sandplatz-Tennis und gewann bereits neun Titel auf der ITF World Tennis Tour, alleine drei davon in diesem Jahr. Auf der ATP Challenger-Tour erreichte der 24-jährige insgesamt dreimal ein Halbfinale. In seiner Tennis-Vita konnte die aktuelle Nr. 263 der Welt bereits den Niederländer Botic van de Zandschulp bezwingen, der sich den bayerischen Tennisfans mit zwei Finalteilnahmen in Folge bei den BMW Open bekannt machte.

Hernan Casanova – Argentinien

Hernan Casanova ist die Nr. 4 unseres Turniers und in Augsburg ein alter Bekannter. Der 29-jährige tritt für den TC Augsburg Siebentisch in der 2. Bundesliga Süd an und darf mit großer Unterstützung des Publikums rechnen. Auf Sand ist der Argentinier ein absoluter Könner, wo die aktuelle Nr. 267 der Welt alle seine 22 Titel der ITF World Tennis Tour auf der roten Asche erringen konnte

Steven Diez – Kanada

Steven Diez ist die Nr. 3 unseres Turniers. Auf Grand Slam-Ebene bewies der 32-jährige sein Durchhaltevermögen, als er sich bei den French Open 2020 bei seinem 16. Anlauf in der Qualifikation erstmals für das Hauptfeld im Einzel qualifizieren konnte. Die aktuelle Nr. 262 der Welt repräsentierte Kanada mehrfach im Davis Cup und konnte im letzten Jahr für sein Land den ATP-Cup in Australien gewinnen. Ebenfalls in Down-Under sicherte er sich seinen einzigen Titel auf der ATP Challenger-Tour.

Benjamin Hassan – Libanon

Benjamin Hassen ist die Nr. 2 unseres Turniers und war auch schon bei der Erstausgabe im Jahr 2019 am Start. Der deutsch-Libanese ist im saarländischen Merzig geboren und vertritt im Davis Cup das Herkunftsland seiner Eltern. Seit dem Jahr 2020 darf er sich mit dem Titel des Deutschen Meisters schmücken, den er in Biberach erringen konnte. Für den 28-jährigen, der aktuell auf Weltranglisten-Position 244 geführt wird, gilt es bei den Schwaben Open weitere Punkte zu sammeln, um bei den Australian Open 2024 in der Qualifikation antreten zu können.

Roman Andres Burruchaga – Argentinien

Roman Andres Burruchaga ist die Nr. 1 unseres Turniers. Seinen klangvollen Namen verdankt der 21-jährige seinem Vater Jorge, der beim Fußball-WM-Finale 1986 in Mexico das entscheidende 3:2 für Argentinien gegen Deutschland erzielen konnte. Auf der ATP Challenger-Tour erreichte die aktuelle Nr. 244 der Welt bereits fünf Halbfinals. Im letzten Jahr konnte er beim Challenger in seiner Heimatstadt Buenos Aires den deutschen Davis Cup-Spieler Daniel Altmaier bezwingen, der bei der Erstausgabe der Schwaben Open 2019 am Start war und mittlerweile an den Top 50 der Weltrangliste steht.

Mehr davon:

Pressemitteilung 21.05.2024

    Pressemitteilung Schwaben Open 06/2024 Davis-Cup-Spieler Masur trotzt dem Regen bei den Schwaben Open   Augsburg,...

Pressemitteilung 20.05.2024

    Pressemitteilung Schwaben Open 05/2024 Oscar Otte unterliegt bei den Schwaben Open nach großem Kampf   Augsburg,...

Pressemitteilung 19.05.2024

    Pressemitteilung Schwaben Open 04/2024 Wiedenmann lässt sich zum Auftakterfolg bei den Schwaben Open tragen Augsburg,...

Daily News 19.05.2024

Startschuss der Schwaben Open 2024 mit stark besetzter Qualifikation Die 3. Auflage der Schwaben Open startet am heutigen Pfingstsonntag...

Pressemitteilung 16.05.2024

  Pressemitteilung Schwaben Open 03/2024 Oscar Otte schlägt per Wildcard im Hauptfeld der Schwaben Open 2024 auf Augsburg –...